HomeIngeborg Bachmann ForumBachmann gewidmete GedichteKleine BibliothekImpressum
Index:NavigationshilfeGedichttitel (alphabetisch) NavigationshilfeGedichte (chronologisch)
 
Zeichenerklärung:NavigationshilfeNavigationshilfeForum-LinkForum-Seite(n)Externer LinkExterner Link



 
    »Um ein wirkliches Gedicht schreiben zu können, braucht man keine langjährigen Erfahrungen, keine Fähigkeit, zu beobachten. Ein sehr reiner Zustand ist das, in dem nur die Sprache eine Rolle spielt Wortauftritte sind der Anstoß für Gedichte.«
    Ingeborg Bachmann, 1971 [1]

 
     
Gedichttitel in alphabetischer Reihenfolge [2]
    A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  P  R  S  T  U  V  W
     
  A  
Foto zum Vergrößern klicken - Click to enlarge
Ingeborg Bachmann (1967) [3]
Foto zum Vergrößern klicken
[Abends frag ich meine Mutter]
  Abschied von England
  Alle Tage
  Am Akragas
  An die Sonne
  Anrufung des Großen Bären
  Aria I
  Aufblickend
  Ausfahrt
B  
  [Beim Hufschlag der Nacht]
  Betrunkner Abend
  Bewegung des Herzens
  "Bewegung des Herzens" lautet der Titel einer Reihe unveröffentlichter Gedichte aus den Jahren 1944-1946. Ingeborg Bachmann wählte ihn aus vier Titelentwürfen:"Ich im Spiegel", "Ruhelose Wanderschaft", "Bewegung des Herzens", "Rast im Traum" [4]
  Beweis zu nichts
  Bleib
  Böhmen liegt am Meer
  Botschaft
 

Brief in zwei Fassungen

  Bruderschaft
  C  
    Curriculum Vitae
    D  
      Das erstgeborene Land
      Das Spiel ist aus
      Dem Abend gesagt
      Die blaue Stunde
      Die Brücken
      Die gestundete Zeit
      Die große Fracht
      [Die Häfen waren geöffnet]
      [Die Welt ist weit]
      Dunkles zu sagen
    E  
      Eine Art Verlust
      Einem Feldherrn
      Einem Winter entgegen...
      Enigma
      Entfremdung
      Erklär mir, Liebe
      [Es könnte viel bedeuten]
      Exil
    F  
      Fall ab, Herz
      Freies Geleit (Aria II)
      Früher Mittag
Ingeborg Bachmann - Sämtliche Gedichte,  Piper Verlag
Erschienen: Oktober 2003
Piper-Verlag
240 Seiten - kartoniert
€ 8,95 [D], € 9,20 [A]
ISBN: 9783492239851
  G  
    Geh, Gedanke
    Große Landschaft bei Wien
  H  
    Harlem
    Heimweg
    Herbstmanöver
    Hinter der Wand
    Holz und Späne
    Hôtel de la Paix
  I  
    »Ich«
      Ich frage
      Ihr Worte
      Im Gewitter der Rosen
      Im Sommer
      Im Zwielicht
      In Apulien
    K  
      Keine Delikatessen
    L  
      Landnahme
      Liebe: Dunkler Erdteil
      Lieder auf der Flucht
      Lieder von einer Insel
    M  
      Mein Vogel
      Menschenlos
      Mirjam
    N  
      Nach dieser Sintflut
      Nach grauen Tagen
      Nach vielen Jahren
      Nachtflug
      Nebelland
      [Noch fürcht ich]
      Nord und Süd
    P  
      Paris
      Prag Jänner 64
      Psalm
    R  
      Rede und Nachrede
      Reigen
      Reklame
      Römisches Nachtbild
    S  
      Salz und Brot
      Schatten Rosen Schatten
      Scherbenhügel
      Schranken
      Schwarzer Walzer
      Sterne im März
      Strömung
    T  
      Tage in Weiß
      Thema und Variation
      Toter Hafen
    U  
      Unter dem Weinstock
    V  
      [Verordnet diesem Geschlecht keinen Glauben]
     

Vision

      Von einem Land, einem Fluß und den Seen
    W  
      Wahrlich
      Was wahr ist
      Wie soll ich mich nennen?
      [Wir gehen, die Herzen im Staub]
     
     
  Gedichte chronologisch nach Datum der Erstveröffentlichung [5]
       
      Frühe Gedichte: Jugendgedichte
       
      Frühe Gedichte: 1948 - 53
       
      Die gestundete Zeit [Gedichtband, 1953]
       
      Anrufung des Großen Bären [Gedichtband, 1956]
       
      Gedichte: 1957 - 61
       
      Gedichte: 1964 - 67
       

Information zu dieser Seite: Zeichenerklärung:NavigationshilfeNavigationshilfeForum-LinkForum-Seite(n)Externer LinkExterner Link
 
[1] Ingeborg Bachmann im Gespräch mit Veit Mölter, März 1971, in: Ingeborg Bachmann. Wir müssen wahre Sätze finden.
  Gespräche und Interviews. Hrsg.: Christine Koschel, Inge von Weidenbaum, Piper-Verlag, München 1983, S. 78.
  Das Interview wurde unter dem Titel "Begegnungen mit Ingeborg Bachmann" veröffentlicht in: Das Schönste. Monatszeitschrift
  für alle Freunde der Schönen Künste. München. Jg. 9, Heft 1, Januar 1963, S. 52-54.
[2] Vgl. Ingeborg Bachmann. Werke. Hrsg.: Christine Koschel, Inge von Weidenbaum, Clemens Münster, Erster Band: Gedichte,
  Hörspiele, Libretti, Übersetzungen. Piper Verlag, München, Zürich 1978,  S. 675 - 677.
[3] Ingeborg Bachmann im Dezember 1967 in Rom. Bildnachweis: Leonore Mau, Hamburg. Veröffentlichung des Fotos
  mit freundlicher Genehmigung des © Piper-Verlages, München sowie der © Erben Ingeborg Bachmann 2000.
[4] Vgl. Ingeborg Bachmann. Werke. Erster Band [siehe Anm. 2], S. 666; Manuskript 6193 und Typoskript 6167.
[5] Chronologisch nach Datum der Erstveröffentlichung (Erstdruck) bzw. Hörfunkaufnahme, einschl. der beiden Gedichtbände.
 
    © Ricarda Berg, erstellt: Mai 2008, letzte Änderung: 18.05.2008
http://www.ingeborg-bachmann-forum.de - E-Mail: Ricarda Berg